Panzanella – toskanischer Brotsalat

Panzanella – toskanischer Brotsalat:

Panzanella war ursprünglich ein Arme-Leute-Essen in der Toskana. Altbackenes Brot wurde durch das Anrösten und mit der Salatsoße „erfrischt“ und so wieder genießbar gemacht. Panzanella ist heute mehr als ein einfacher toskanischer Brotsalat, er ist heute wieder sehr beliebt und hat seinen festen Platz auf den Speisekarten zahlreicher Italiener.

Wir genießen Panzanella besonders gerne im Sommer als Beilage zu kurzgebratenem Fleisch, aber auch ohne Fleisch, einfach so als vegetarischen Snack.

Panzanella ist einfach und schnell zubereitet und in puncto Zutaten kann man ruhig die Fantasie spielen lassen.

Die Hauptzutaten sind irgendein altbackenes Brot oder Brötchen, ein paar sonnengereifte Tomaten und knackige Salatgurken.

Die Gemüsesorten können aber auch gut variiert werden, je nachdem, worauf man Appetit hat oder was gerade im Vorrat ist, Hauptsache alles ist frisch. Panzanella ist der perfekte Sommersalat, ob als Beilage oder als Hauptspeise. 

Zutaten für 2 Personen:

einige Scheiben altbackenes Brot, Baguette oder Brötchen

2 Frühlingszwiebeln oder 1 rote Zwiebel

6 Tasty Tomaten

Tasty-Tomaten für den Panzanella - italienischer Brotsalat

Die Tasty-Tomaten eignen sich prima für den Panzanella

1/2 Salatgurke oder 2 kleine Salatgurken

1 Stange Staudensellerie

1 Knoblauchzehe

1 Stiel Rosmarin

2 Hände voll Basilikumblätter

6 Stiele glatte Petersilie

6 EL Olivenöl

2 EL roter Weinessig

1 Spritzer Zitrone 

einige Tropfen Balsamico Creme

Fleur du Sel

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Zuerst das Brot in ca. 2 cm große Würfel schneiden, ob mit oder ohne Rinde, bleibt dem Geschmack überlassen. 3 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Brotwürfel hineingeben und auf mittlerer Hitze langsam rundherum goldbraun ausbacken.

Den Rosmarinzweig und die Knoblauchzehe mitbraten, das gibt ein schönes Aroma. Danach Rosmarin und die Knoblauchzehe entfernen und die gerösteten Brotwürfel auf Küchenkrepp auskühlen lassen. 

Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Tomaten vierteln, Gurke geschält oder ungeschält der Länge nach halbieren und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben hobeln, Staudensellerie in dünne Scheiben schneiden. Petersilie mit Stielen grob hacken und alles in eine Salatschüssel geben. 

Für das Dressing 3 EL Olivenöl, Weinessig, einen Spritzer Zitrone, Fleur du Sel und Pfeffer miteinander verrühren und mit den vorbereiteten Zutaten in der Salatschüssel vermengen. Basilikumblätter zupfen und über das Salatgemüse streuen, zum Schluss mit einigen Tropfen Balsamico Creme garnieren.

Wir empfehlen, das Salatgemüse und die Brotscheiben separat zu servieren, damit das geröstete Brot beim Essen noch leicht kross bleibt: Bei Tisch wird erst der Salat auf die Teller angerichtet, darauf die gerösteten Brotwürfel verteilt und erst dann Beides miteinander vermengt. Fertig ist der Panzanella, erfrischend, knackig, herrlich aromatisch, knusprig. So lecker schmeckt der Sommer!

 

Panzanella - toskanischer Brotsalat

Panzanella – toskanischer Brotsalat, frisch und lecker

 

Tipp: wer möchte, kann auch ein paar Stücke Mozzarella oder Schafskäse in die Panzanella hineingeben, insbesondere dann, wenn dieser toskanische Brotsalat als Snack ohne Fleischbeilage serviert wird. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.