Carabineros al pomodoro

Carabineros al pomodoro:

Diese Delikatesse wollten wir schon immer mal ausprobieren: Carabineros, das ist die High Society beim „Who is Who“ unter den Meeresfrüchten. Sie gelten als die Könige unter den Gambas. Carabineros sind sehr außergewöhnlich im Geschmack, daher servieren wir sie kurzgebraten, mit einer einfachen, fruchtigen Beilage als Carabineros al pomodoro.

Diese exklusive Tiefsee-Gamba genießt man am besten ganz pur, damit sie ihren großen Auftritt auf unseren Tellern hat. Daher haben wir nur etwas Tomaten-Gemüse dazu gereicht und natürlich etwas Baguette. 

Carabineros sind leuchtend rote Riesengarnelen, sie werden in einer Meerestiefe von 500 bis 700m gefangen, ihr Fleisch ist sehr saftig und aromatisch. Ein Carabinero kann es auf die beeindruckende Größe von bis zu 25 cm bringen.  

Unsere sind die Carabineros Plesiopenaeus eduardsianus, zu denen es hier weitere Informationen gibt. Carabineros werden nach dem Fang direkt auf dem Schiff eingefroren, daher hat man mit der tiefgekühlten Ware die optimale Qualität und Frische. Sie könnten auch roh gegessen werden, haben also „Sushi-Qualität“! Aber wir wollten sie leicht gebraten haben.

Der Fischhändler Pahlke am Carlsplatz hat stets Carabineros vorrätig. Gestern war es soweit, Carabineros al pomodoro standen auf unserem Speiseplan, also machten wir uns auf zum Carlsplatz. Der Pahlke-Chef, Herr Fehling, holte die Carabineros für uns aus der Tiefkühlung und präsentierte die tiefroten Prachtexemplare. Schon beim Anblick läuft jedem Freund von Meeresfrüchten das Wasser im Mund zusammen!

Ein Carabinero brachte denn auch ganze 180g auf die Waage, wir kauften 4 Carabineros für 2 Personen. Oft sind auch kleinere Carabineros im Angebot, dann muss man natürlich entsprechend mehr kaufen. Aber bei diesem Gewicht sollten uns 2 pro Person reichen.

 

Gambas Carabinero von Pahlke tauen auf

Die Carabineros, so wie wir sie gekauft haben

Ein Carabinero im Detail

Ein Carabinero im Detail

Kopf des Carabinero im Detail

Kopf des Carabinero im Detail

Herr Fehling nannte uns (vorsichtig fragend) den Kaufpreis, bei uns setzte Schnappatmung ein … aber es half nichts: Diese Kostbarkeit musste es jetzt einfach sein. Wir wollten schließlich schon so lange mal Carabineros ausprobieren, das Rezept für diese Delikatesse nebst Beilage hatten wir schon seit Wochen parat im Kopf. 

Der Kilo-Preis für diese Delikatesse ist schon, na, sagen wir mal, gehoben. Aber es ist ja auch nichts für jeden Tag, sondern eben etwas ganz besonderes.

Carabineros sind wirklich sehr außergewöhnlich im Geschmack: Sie schmecken süßlich, mit festem Biss, intensiv und einfach unvergesslich. Daher passt zu Carabineros eben nur eine schlichte Begleitung, wie unser mediterranes, lauwarmes Tomatengemüse: Carabineros al pomodoro, dazu Baguette, eine perfekte Kombination. 

Zutaten für 2 Personen:

4 Carabineros à ca. 180g

1 Zitrone

250g reife Tasty Tomaten

4 Frühlingszwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 kleine rote Chilischote

6 EL passierte Tomaten

30g schwarze Oliven ohne Stein

3 Stiele Basilikum

1 EL gerebelter Estragon

5 EL Olivenöl

1 TL Aceto Balsamico

1/2 TL brauner Zucker

Fleur du Sel

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für unsere Carabineros al pomodoro

Zutaten für unsere Carabineros al pomodoro

Zubereitung:

Carabineros auf der Rückenseite vom Rumpf bis zur Schwanzspitze mit einer Schere aufschneiden und mit einer Pinzette den Darm herausziehen. Anschließend die Carabineros unter fließendem Wasser gut abspülen und mit Küchenkrepp trockentupfen. 

 

Der Carabinero ist jetzt geputzt

Der Carabinero ist jetzt geputzt. Dazu wird er am Rücken aufgeschnitten und der Darm herausgezogen

 

Die Carabineros werden mit Kopf und Schale gebraten. In der Schale bleiben sie schön saftig und herrlich aromatisch. Und die Schale gibt ordentlich Geschmack ab. 

Tasty Tomaten vierteln.

Oliven halbieren.

Frühlingszwiebeln in schmale Ringe schneiden, die Knoblauchzehe fein würfeln.

Frühlingszwiebeln und Chili-Schote für unsere Carabineros al pomodoro

Frühlingszwiebeln, Knoblauchzehe und Chili-Schote für unsere Carabineros al pomodoro

In einer Sauteuse 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebelringe mit dem Knoblauch und der ganzen Chilischote darin andünsten. Tasty Tomaten hineingeben, umrühren und 5 Minuten weiter dünsten. Mit Fleur du Sel und Zucker würzen. 

Anschließend die Oliven und die passierten Tomaten dazugeben und den Aceto Balsamico unterrühren. Der Aceto Balsamico von Giuseppe Giusti ist übrigens unserer Meinung nach der beste Balsamico für jeden Tag!

Estragon und grob gehacktes Basilikum einstreuen und weitere 2 Minuten weiterkochen. Anschließend die Chilischote herausnehmen und entsorgen.

Mit Fleur du Sel und schwarzem Pfeffer abschmecken. Das fertige Tomatengemüse warmhalten.

Die Soße für unsere Carabineros al pomodoro ist jetzt fertig

Die Soße für unsere Carabineros al pomodoro ist jetzt fertig und wird warm gehalten

In einer großen Pfanne 3 EL Olivenöl auf mittlerer Hitze erhitzen und die Carabineros darin auf beiden Seiten jeweils 3 Minuten anbraten. 

Die Carabineros sind in der Pfanne und werden angebraten

Die Carabineros sind in der Pfanne und werden angebraten …

Die Carabineros sind in der Pfanne und fast fertig

… und sind nun fast fertig gebraten

Das Tomatengemüse in einer vorgewärmten Sauciere auf dem Tisch bereitstellen.

Die Soße "al pomodoro" für unsere Carabineros ist serviert

Die Soße „al pomodoro“ ist serviert und jeder kann sich bedienen

Carabineros aus der Pfanne auf einer vorgewärmten Platte anrichten und sofort servieren. Dazu passt frisches Baguette.

Die Carabineros al pomodoro sind serviert

Die Carabineros sind serviert

Bei Tisch das Schwanzstück der Carabineros aus der Schale schneiden und mit einigen Spritzern Zitrone beträufeln. Die Schale geht bei den Carabineros sehr leicht und ohne Probleme ab.

 

Auf dem Teller wird zuerst der Kopf der Carabineros abgetrennt ...

Auf dem Teller wird zuerst der Kopf der Carabineros abgetrennt …

... dann nimmt man den Schwanz aus der Schale

… dann nimmt man den Schwanz aus der Schale

Zum Schluss wird der Kopf ausgedrückt, per Hand oder mit einem Löffel

Zum Schluss wird der Kopf ausgedrückt, per Hand oder mit einem Löffel

Der Sud aus dem Kopf der Carabineros al pomodoro ist eine echte Delikatesse! Am besten mit etwas Weissbrot aufnehmen!

Der Sud aus dem Kopf der Carabineros ist eine echte Delikatesse! Am besten mit etwas Baguette aufnehmen!

Die Reste der Carabineros al pomodoro - nur die leeren Schalen

Die Reste der Carabineros al pomodoro – nur die leeren Schalen

Carabineros al pomodoro, eine wahre Geschmacksexplosion, dieses unvergleichliche Aroma bleibt noch Stunden danach präsent. Das Fleisch hatte noch etwas Biss und schmeckt leicht nussig. Der Sud, den man aus dem Kopf herausdrückt, hat hingegen eine leicht süßliche Curry-artige Note. Die Kombination aus beidem ist wirklich extrem köstlich.

Carabineros al pomodoro, das ist eine wahre Köstlichkeit, deren Geschmack unvergesslich bleibt! Noch am nächsten Morgen hatten wir den Geschmack dieser Delikatesse gedanklich auf der Zunge – die Carabineros haben einen Geschmack, der ganz einzigartig und ungewöhnlich ist. Ein unglaublicher Genuss!

Wir haben diese Königin unter den Garnelen sicher nicht zum letzten Mal gegessen, aber dafür müssen wir dann erstmal wieder das Kapital ansparen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.