Zwiebelrostbraten mit Zucchini-Kartoffelgratin

Zwiebelrostbraten mit Zucchini-Kartoffelgratin:

Heute gibts feine Hausmannskost: Zwiebelrostbraten mit Zucchini-Kartoffelgratin, dazu einen frisch gepflückten Wildkräutersalat, angemacht mit Gabriellas leckeren Dressing. 

Für unseren Zwiebelrostbraten nehmen wir zwei herrliche, butterzarte Rinderfilets, „ein Stück für Mädchen und ein Stück für Jungs“, also eins für Katja und eins für Peter.

2 wunderschöne Rinderfilets - Links: Mädchen, rechts: Jungs

2 wunderschöne Rinderfilets – Links: Mädchen, rechts: Jungs

 

Simone, die immer fröhliche Verkäuferin bei Berrisch fragt uns gar nicht mehr nach Gewichtsangaben, wenn es um Steaks geht, sie schneidet einfach ein kleineres und ein größeres Steak für uns Zwei zu und es passt immer perfekt!

Das war nicht immer so, als wir noch sogenannte Neukunden waren beim Hofladen Berrisch, bestellten wir ebenfalls ein Mädchen- und ein Jungsstück, zu Hause haben wir die Steaks gewogen, weil sie ziemlich gleich aussahen – das Steak für Jungs war nur 5g (!) schwerer … lustig! Das hat Peter  beim nächsten Kauf bei Simone „reklamiert“ und wir haben uns alle kaputtgelacht. Seitdem ist das ein für allemal klargestellt :-), aber es bleibt ein „running Gag“.

Das Topping der Rinderfilets sind goldgelb geröstete Zwiebelringe, schön knusprig und würzig, am besten eignet sich dafür die milde rote Tropea Zwiebel. 

Ein Zwiebelrostbraten mit Zucchini-Kartoffelgratin ist ganz einfach gemacht und wie immer gilt: Mit besten Zutaten gelingt es, schmeckt es und alle sind glücklich. 

Zutaten für 2 Personen:

Zutaten für den Zwiebelrostbraten:

2 Rinderfilets à 250g oder: Mädchen 150g, Jungs 250g 😉

1 große Tropea Zwiebel

1 EL Mehl

1/2 TL Paprikapulver edelsüß

1 Zweig Rosmarin

Je 2 Zweige Salbei und Thymian

150ml Traubenkernöl zum Frittieren der Zwiebelringe

3 EL Traubenkernöl zum Braten der Filetsteaks

Salzflöckchen

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für das Zucchini-Kartoffelgratin:

2 große mehligkochende Kartoffeln

1 mittelgroße Zucchini

1 Knoblauchzehe

Je 100ml Schlagsahne und Milch

1 EL Butter zum Einfetten der Auflaufform

1 EL als Flöckchen für die Oberfläche 

1 EL fein geriebener Parmesan

Muskatnuss

Salz

weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Tropea Zwiebel quer in ca. 0,5 cm breite Ringe schneiden, mit Paprikapulver bestreuen und locker wenden. Danach mit Mehl bestäuben und nochmals wenden. In einer Sauteuse das Traubenkernöl  erhitzen und die Zwiebelringe darin bei mittlerer Hitze goldgelb frittieren. Mit einer Küchenpinzette herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Zwiebelringe leicht salzen und bis zum Servieren warmstellen.

 

Die Zwiebeln werden geröstet

Die Zwiebeln werden frittiert

Die Zwiebeln für unseren Zwiebelrostbraten sind jetzt schön kross

So sollen die Zwiebeln aussehen: Goldbraun und schön kross

 

Für das Zucchini-Kartoffelgratin eine Auflaufform mit Butter einfetten. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die geschälten Kartoffeln und die Zucchini in dünne Scheiben hobeln, salzen, pfeffern, mit Muskat bestreuen und durchmischen. Knoblauch ganz fein würfeln und dazugeben. Alles in die vorbereitete Auflaufform füllen. Milch und Schlagsahne miteinander verrühren und über die Zucchini-Kartoffel-Masse gießen. Mit Parmesan bestreuen, Butter als kleine Flöckchen darauf verteilen und 45 Minuten im Backofen gratinieren, bis das Zucchini-Kartoffelgratin eine schön gebräunte Oberfäche hat. 

 

Zucchini-Kartoffelgratin

Zucchini und Kartoffeln sind in der Auflaufform, jetzt die Milch-Schlagsahne Mischung angiessen … Zucchini-Kartoffelgratin … und dann den Parmesan und die Butterflöckchen obendrauf

Zucchini-Kartoffelgratin

Und so sieht das Zucchini-Kartoffelgratin frisch aus dem Ofen dann aus

In der Zwischenzeit, etwa 20 Minuten bevor das Zucchini-Kartoffelgratin fertig ist, die Filetsteaks zum Braten vorbereiteten. Dafür 3 EL Traubenkernöl in einer gusseisernen Pfanne erhitzen. Dann Rosmarin, Thymian und Salbei in die Pfanne geben. Wenn das Öl damit etwas aromatisiert ist, kommen die Filets dazu. Die Kräuter um die Filetsteaks herum verteilen.

 

Das Öl wird mit den Kräutern aromatisiert, bevor die Filets dazu kommen

Das Öl wird mit den Kräutern aromatisiert, bevor die Filets dazu kommen

Die Filets für den Zwiebelrostbraten in der Pfanne

Die Filets für den Zwiebelrostbraten sind jetzt in der Pfanne zusammen mit den Kräutern

 

Filetsteaks von jeder Seite 2 Minuten braten, aus der Pfanne nehmen, auf Alufolie legen, mit Pfeffer würzen und in geschlossener Alufolie noch 5 Minuten ruhen lassen. 

Danach die Filetsteaks auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Salzflöckchen bestreuen und die frittierten Zwiebelringe darauf verteilen. Die gebratenen Kräuter ebenfalls auf die Teller drappieren und sofort servieren.

Das duftende, herrlich gebräunte Zucchini-Kartoffelgratin am besten bei Tisch servieren.

 

Zwiebelrostbraten mit Zucchini-Kartoffelgratin serviert

Zwiebelrostbraten mit Zucchini-Kartoffelgratin serviert

 

Zwiebelrostbraten mit Zucchini-Kartoffelgratin im Detail

Der Zwiebelrostbraten im Detail

 

Viel Spaß beim Genießen, dieser Zwiebelrostbraten mit Zucchini-Kartoffelgratin ist einfach himmlisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert