Gratin von Hackfleisch mit Sauerkraut und Kartoffelpüree

Gratin von Hackfleisch mit Sauerkraut und Kartoffelpüree:

Es ist Winter, jetzt haben herzhafte Schmorgerichte, Aufläufe und viele Kohlsorten ihre Hochsaison, sie schmecken jetzt einfach am besten und tun uns gut. Wir wärmen uns heute mit einem Gratin von Hackfleisch mit Sauerkraut und Kartoffelpüree, ein wunderbares Wohlfühl-Gericht.

Dieses leckere Wintergericht braucht etwas Zeit, aber es lohnt sich! Wenn dieses dampfende, duftende Gratin von Hackfleisch (selbst grob frisch durchgedreht) mit Sauerkraut (selbstverständlich roh und frisch vom Fass) und Kartoffelpüree (natürlich selbst gemacht) auf dem Teller angerichtet ist und wunderbar duftet, weiss man, dass diese Zeit eine lohnende Investition war. Los gehts!

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten für das Kartoffelpüree:

1kg mehlig kochende Kartoffeln

250ml Milch

150g Butter

frisch geriebene Muskatnuss

Fleur du Sel

Weitere Zutaten für das Gratin:

1 große Roscoff-Zwiebel

2 große Knoblauchzehen

600g Hackfleisch halb und halb

2 EL Griebenschmalz

3 EL Butter

2 EL gerebelter Majoran

1 EL Paprikapulver edelsüß

1/2 TL Paprikapulver scharf

1 Bund glatte Petersilie 

1 Ei

500g frisches Sauerkraut

1/2 süß-saurer Apfel

1 TL Kümmel

1 TL Wacholder

2 Lorbeerblätter

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, durch eine Kartoffelpresse drücken, mit heißer Milch verrühren, Butter unterrühren, mit geriebener Muskatnuss und Fleur du Sel abschmecken und warmstellen.

Hackfleisch durch die gröbste Scheibe des Fleischwolfs drehen (oder vom Metzger durchdrehen lassen), in eine große Schüssel füllen, salzen und pfeffern. 

Hackfleisch frisch durchgedreht

Hackfleisch frisch durchgedreht

Die Roscoff-Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in 2 EL Butter andünsten, abkühlen lassen und mit dem Hackfleisch vermischen. Anschließend Majoran, Paprikapulver, fein gehackte Petersilie und das Ei mit dem Hackfleisch vermischen. Bereitstellen.

Das Hackfleisch wird gewürzt

Das Hackfleisch wird gewürzt

Sauerkraut in eine Casserole füllen, mit einer Tasse Wasser übergießen und mit Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren, Kümmel und den Lorbeerblättern vermengen. Den Apfel in hauchdünne Scheiben schneiden, zum Sauerkraut geben und zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Danach die Lorbeerblätter entfernen. 

Sauerkraut und Äpfel für unser Gratin

Sauerkraut und Äpfel für unser Gratin

Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eine Auflaufform mit 1 EL Griebenschmalz ausstreichen, das Hackfleisch darin verteilen, das  Sauerkraut darauf betten und zum Schluss das Kartoffelpüree darüber streichen. Das restliche Griebenschmalz als Flöckchen auf dem Kartoffelpüree verteilen.

Hackfleisch mit Gewürzen, Kräutern und Zwiebeln

Das Hackfleisch mit Gewürzen, Kräutern und Zwiebeln kommt nach unten in die Auflaufform

Hackfleisch und Sauerkraut mit dem Äpfeln für das Gratin

 Darüber das Sauerkraut mit den Äpfeln

Gratin von Kartoffelpüree, Hackfleisch und Sauerkraut ofenfertig

Zum Schluss das Kartoffelpüree obenauf mit etwas Griebenschmalz

Das Gratin von Kartoffelpüree, Hackfleisch und Sauerkraut ca. 40 Minuten backen, die Oberfläche des fertigen Gratins soll goldbraun gebräunt sein. 

Gratin von Kartoffelpüree, Hackfleisch und Sauerkraut frisch aus dem Ofen

Das Gratin  frisch und duftend aus dem Ofen

Gratin von Kartoffelpüree, Hackfleisch und Sauerkraut auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit gehackten Petersilienblättchen betreuen und heiß und dampfend servieren. Das wärmt und schmeckt, Wellness pur für Gaumen und Körper!

Gratin von Kartoffelpüree, Hackfleisch und Sauerkraut serviert

Und so sieht aus dann auf dem Teller aus, unser Gratin – so lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.