Kalbsgeschnetzeltes mit Morchelrahmsoße und Rösti

Kalbsgeschnetzeltes mit Morchelrahmsoße und Rösti:

Heute ist Sonntag, es gibt ein klassisches feines Sonntagsessen: Kalbsgeschnetzeltes mit Morchelrahmsoße und Rösti. Wir hatten für ein anderes Gericht ein ganzen Kalbsfilet gekauft, die schmaleren Endstücke hatten wir abgeschnitten und eingefroren. Diese Endstücke sind ideal für Geschnetzeltes, man kann sie in gleichmäßige Streifen schneiden und somit perfekt garen.

 

Kalbsfilets von Berrisch

Diese kleineren Stücke sind ideal zum Schnetzeln

 

Wir haben getrocknete ganze Spitzmorcheln verarbeitet, das ist ein deutlicher Unterschied zu Morchelbruch, den die meisten Supermärkte anbieten, geschmacklich und auch optisch.

 

Morcheln

Die Morcheln sind schon gut gequollen und können jetzt verarbeitet werden

 

Das Beste ist natürlich, frische Morcheln zu verwenden, aber die sind nicht ganz einfach zu bekommen. Morcheln haben im Frühsommer Saison, vielleicht kann man sie dann beim Gemüsehändler des Vertrauens vorbestellen.

Unser Kalbsgeschnetzeltes mit Morchelrahmsoße servieren wir mit knusprigem Kartoffelrösti, das ist eine tolle und leckere Beilage. 

Zutaten für 2 Personen:

200g Kalbsfilet

20g getrocknete Spitzmorcheln

Getrocknete Morcheln mit Packung

Diese getrockneten Morcheln sind OK!

2 Frühlingszwiebeln

1 Knoblauchzehe

150ml Crème fraîche

100ml trockener Weißwein

200ml Kalbsfond

1 EL gerebelter Estragon

1 EL Paprikapulver edelsüß

3 EL Butter

5 Stängel Petersilie

Salz, frischer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für das Rösti:

400g festkochende Kartoffeln

1 Ei 

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl

Zubereitung:

2 Stunden vor der Zubereitung die Morcheln in kaltem Wasser wässern, danach abgießen und abbrausen, im Küchentuch abtrocknen und halbieren, um evtl. verbliebene Sandreste zu entfernen. 

Kalbsfilet in etwa 0,5 cm breite Streifen schneiden, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, den Knoblauch klein würfeln.

Butter in einer beschichteten Servierpfanne hellbraun aufschäumen, die Fleischscheiben darin anbraten, bis sie Bratspuren annehmen.

 

Kalbsgeschnetzeltes in der Pfanne

Es wird angebraten!

 

Herausnehmen und warm stellen.

Im restlichen Bratfett die Frühlingszwiebeln mit Knoblauch anschwitzen, mit Weißwein angießen, 2 Minuten kochen lassen und anschließend mit dem Kalbsfond auffüllen.

Morcheln und Crème fraîche einrühren und alles aufkochen. Mit Estragon und Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten offen köcheln lassen. Immer wieder umrühren. 

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und grob raspeln.

 

Kartoffeln für Rösti werden gerappt

Hier sieht man, dass wir die Kartoffeln für’s Rösti recht grob raspeln

 

Die geraspelten Kartoffeln in einem Küchentuch fest ausdrücken, in eine Schale füllen und mit dem Ei vermischen. Salzen, pfeffern und in einer beschichteten Pfanne im Olivenöl auf beiden Seiten goldgelb ausbraten. Die Höhe des Rösti sollte ca. 2 cm sein.

 

Rösti beim Anbraten

Jetzt ist das Rösti in der Pfanne und muss schön goldbraun werden

 

Tipp: Das Rösti lässt sich mit Hilfe eines Tellers, der in die Pfanne passt und das Rösti bedeckt, ganz einfach wenden. So geht’s: Teller auf das Rösti legen, festhalten und Pfanne mit Teller schnell wenden. Danach lässt man das Rösti wieder vom Teller in die Pfanne gleiten

Sobald das Rösti fertig gebraten ist, die Fleischstücke in die Morchelrahmsoße hineingeben, alles nochmals aufkochen und mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

Kalbsgeschnetzeltes mit Morchelrahmsoße und Rösti

Hier zieht alles zusammen in der Pfanne nochmal kurz durch!

 

Kalbsgeschnetzeltes mit Morchelrahmsoße und Rösti auf vorgewärmten Tellern anrichten und genießen. Köstlich! 

 

Kalbsgeschnetzeltes mit Morchelrahmsoße serviert

Kalbsgeschnetzeltes mit Morchelrahmsoße und Rösti, köstlich!!

 

Dazu passt ein frischer Pflücksalat. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.