Knoblauchgarnelen (Gambas al ajillo) und geräuchertes Lachsfilet mit Kräuterkruste

Knoblauchgarnelen  (Gambas al ajillo)  und geräuchertes Lachsfilet mit Kräuterkruste:

Unsere Freunde Rita und Mike haben uns auf die Terrasse in ihren wunderschönen Garten zum Grillen eingeladen, es gab mediterranen Fisch: als Vorspeise Knoblauchgarnelen (Gambas al ajillo), eine der beliebtesten spanischen Tapas. Tapas sind verschiedene Vorspeisen, die in Spanien als appetitanregende Häppchen oder kleine Mahlzeiten auf das Essen einstimmen. Wir lieben diese Vielfalt an Tapas sehr und essen sie im Urlaub gerne auch als Mittagessen. 

Als Hauptgang servierten uns unsere Freunde ein köstliches geräuchertes Lachsfilet mit Kräuterkruste, eine schöne Kombination. Das Lachsfilet wurde auf Zedernholzbrettchen gegrillt, Mike legte noch eine Räucherbox mit nassen Buchen-Räucherchips mit auf den Grill, das sorgte für ein tolles Aroma.

Das Lachsfilet kam innen wunderbar glasig aber gut durchgewärmt auf den Teller, die Kruste war herrlich gratiniert. Perfekt! 

Der Digestif wurde in der Almhütte serviert, diese befindet sich im hinteren Teil des Gartens unserer Freunde, wir haben sie bis zu diesem Abend noch nicht von innen gesehen. Vor dem Eingang der Almhütte befindet sich ein kleiner zünftiger Biergarten, der schon zum Verweilen einlädt. Und dann betritt man diese liebevoll eingerichtete und kuschelige Almhütte: rotkarierte Gardinen, eine Anrichte und Sitzmöbel aus Weichholz, dekoriert mit vielen alpinen Accessoires … man fühlt sich sofort wie in den Bergen, unglaublich.

Als Digestif gab es übrigens verschiedene Obstschnäpse aus der Anrichte. So lässt sich ein Abend mit Freunden gemütlich und fröhlich ausklingen!

Wir waren an diesem Abend erst am Mittelmeer und danach in den Alpen und fuhren glücklich und viel zu spät nach Hause. Rita und Mike, wir kommen gerne wieder. 

Zutaten:

Zutaten Knoblauchgarnelen:

400g Garnelen mit Schale (TK-Ware)

500ml Olivenöl

500ml Sonnenblumenöl

1 Knoblauchknolle

1 EL Chiliflocken

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten Geräuchertes Lachsfilet:

4 Lachsfilets mit Haut à ca. 150g

1 EL Dijon Senf

4 EL frischer Dill

1 Zitrone

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Räucherchips aus Buchenholz

Zubereitung:

Am Vortag Garnelen auftauen lassen und in einen großen feuerfesten Topf geben (hier eignen sich besonders Töpfe aus Terracotta). Olivenöl und Sonnenblumenöl angießen, angedrückte geschälte Knoblauchzehen dazugeben, Chiliflocken einstreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Über Nacht in dem Topf mit Deckel durchziehen lassen.

 

Knoblauchgarnelen

Die Knoblauchgarnelen sollen im Sud schön lange ziehen!

 

Auf vorgeheiztem Grill bei 200 Grad 5 Minuten erhitzen und mit dem Topf servieren.

 

Gambas al ajillo - ein spanisches Nationalgericht

Hier brodeln die Knoblauchgarnelen auf dem Gasgrill im Sud

 

Mit frischem Baguette genießen!

Für das geräucherte Lachsfilet die Zedernholzbrettchen einige Stunden wässern , am besten diese in eine Auflaufform, die mit Wasser gefüllt ist, hineinlegen und mit einem Gegenstand beschweren. Für die Kräuterkruste Senf, den Abrieb einer Zitrone, gehackten Dill, Salz und Pfeffer zu einer dickflüssigen Marinade verrühren.

Lachsfilets mit der Hautseite auf die gewässerten Zedernholzbrettchen legen und mit der Marinade bestreichen. Grill auf 160Grad vorheizen, die Räucherbox direkt auf die Flamme stellen, also den Grillrost abnehmen. Dann warten, bis die Räucherchips anfangen zu qualmen. Jetzt die Zedernholzbrettchen mit den Lachsfilets auf den Grill legen und ca. 15 Minuten bei indirekter Hitze garen.

 

Lachsfilet mit Kräuterkruste

Man kann die Lachsfilets mit Kräuterkruste auch auf einer Teppangrill-Platte garen

 

Lachsfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren. Dazu passen Rosmarinkartoffeln, die in ein wenig Olivenöl und mit Fleur de Sel bestreut im Backofen gebacken werden. Es war so lecker! 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.