Rotbarschfilet in Ei-Hülle mit Stampfkartoffeln

Rotbarschfilet in Ei-Hülle mit Stampfkartoffeln

Heute gibt es ein symphatisches, leichtes Frühlingsgericht, ein Rotbarschfilet in Ei-Hülle mit Stampfkartoffeln. Natürlich auch mit vielen frischen Kräutern wie Schnittlauch, Dill, Petersilie und Frühlingszwiebeln.

Fisch ist nach wie vor ein gesundes und gutes Lebensmittel. Beim Kauf sollte man aber ein paar Dinge beachten, wie die Verbraucherzentrale hier schreibt.

Das schmeckt der ganzen Familie und ist schnell zubereitet. Das Rotbarschfilet ist wieder von unserem Lieblingsfischhändler Nik the Greek, die Kartöffelchen, die Gurke und die Kräuter vom Gemüsehof Schneiders. 

Zutaten für 2 Personen:

2 Rotbarschfilets à ca. 150g

 

rohe Rotbarschfilets

So sieht unser Rotbarschfilet aus, 2 richtig schöne Fischfilets

Rotbarschfilet geschnitten und gewürzt

Die beiden Rotbarsch-Filets haben wir jeweils einmal durchgeschnitten und mit Pfeffer und Salz gewürzt

 

400g Kartoffeln

1 Tasse Milch 

2 EL Butter

3 EL Olivenöl

1 Zitrone 

2 Eier

2 EL Mehl

2 Frühlingszwiebeln

Dill

Schnittlauch

krause Petersilie

Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Kräuter waschen und bereitstellen. 

In zwei Suppentellern oder in einer Panierstraße das Mehl und die verquirlten Eier für die Ei-Hülle vorbereiten. 

 

Panierstrasse Fisch in Eihülle

Unsere Panier-Straße ist vorbereitet mit Mehl und Ei …

Panierstrasse für Rotbarschfilets in Eihülle

… jetzt wird der Rotbarsch erst mehliert und dann durch’s Ei gezogen

 

Sobald die Kartoffeln gar sind, das Kochwasser abgießen, und in dem selben Kochtopf mit einem Kartoffelstampfer stampfen. Dann mit warmer Milch übergießen und zusammen mit 1 EL Butter verrühren. Anschließend den Kochtopf zugedeckt warm halten.

 

Stampfkartoffeln im Topf

Die Kartoffeln sind gestampft, Butter und Milch sind zugefügt. Jetzt einfach warm stellen, bis der Fisch fertig ist

 

Die Rotbarschfilets in jeweils 2 Stücke teilen, mit etwas Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Für die Ei-Hülle werden die Rotbarschfilets zuerst leicht mehliert, danach durch das verquirlte Ei gezogen und im Olivenöl goldbraun ausgebacken. 

Die Stampfkartoffeln und die Rotbarschfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit fein geschnittenen Frühlingszwiebeln und den übrigen gehackten Kräutern bestreuen. 1 EL Butter in die Pfanne mit dem Bratöl geben, kurz erwärmen und aufschäumen lassen und anschließend über die angerichteten Rotbarschfilets und Stampfkartoffeln träufeln. Sofort servieren.

 

Rotbarschfilet in der Pfanne beim Anbraten

Eine Seite angebraten und gewendet …

Rotbarschfilet in der Pfanne beim Anbraten

… jetzt schön gold-braun werden lassen …

Rotbarsch fertig gebraten mit Petersilie

… und dann kurz vor Schluss ein paar Petersilien-Stiele beigeben, die noch leicht anrösten sollen

 

Rotbarschfilet in Ei-Hülle mit Stampfkartoffeln mit vielen frischen Kräutern

Und dann alles auf möglichst vorgewärmten Tellern servieren

 

Lecker! Am besten passt dazu ein kleiner Gurken-Salat!

Tipp:

Statt Rotbarsch kann man für dieses Gericht z.B. auch Seelachs, Kabeljau oder einen anderen weißen Fisch nehmen, je nach Gusto. Die Ei-Hülle macht daraus sozusagen eine „Backfisch light“ Version, die den feinen frischen Geschmack des Fisches nicht übertönt. 

Tipp:

Wir bereiten aus dem Rest der verquirlten Eier nach dem Essen noch ein kleines Omelett.

 

Omelette aus Resten der Eihülle

Das Ei der Panierstraße wird zu einem kleinen Omelette verarbeitet

 

Hierzu werden die Eier und die restlichen Kräuter in dem verbliebenen Bratfett in der Pfanne wie ein dünner Pfannkuchen ausgebraten, dann einmal die eine Hälfte des Pfannkuchens über die andere Hälfte geschlagen, danach nochmals zu einem Viertel. Das kalte Omelett kann man am nächsten Tag ins Büro oder zum Picknick mitnehmen oder nochmals anbraten und mit einem Tomatensalat essen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.