Scholle mit Queller und Stampfkartoffeln

Scholle mit Queller und Stampfkartoffeln

Unser Fischhändler Nik the Greek hatte heute wieder fangfrische Schollen im Angebot und außerdem hat Nik heute auch eine Lieferung mit ganz frischem, knackig-grünen Queller bekommen. Da haben wir sofort zugegriffen und ein delikates Abendessen gezaubert: Scholle mit Queller und Stampfkartoffeln. Aus den besten Grundprodukten und etwas Fantasie lassen sich immer schnell und einfach die leckersten Gerichte zubereiten.

Queller (auch Meeresspargel genannt) ist ein Gemüse, das im guten Fischhandel erhältlich ist, nicht beim Gemüsehändler. Das ist nicht verwunderlich, denn der Queller ist mit seinem salzig-maritimen Geschmack ein idealer Begleiter zum Fisch.

 

Queller im Detail

Hier sieht man gut die Struktur des frischen Queller

 

Ganz frisch ist der Queller eine feine Delikatesse, die man roh, kurz in Wasser blanchiert oder kurz in Butter geschwenkt genießen kann. Und der Queller ist so gesund, denn er enthält viele Mineralien!

Zutaten für 2 Personen:

2 kleine ganze Schollen (je ca. 300g), küchenfertig vorbereitet

 

Frische Schollen für Scholle mit Queller und Stampfkartoffeln

Unsere frischen Schollen, gut geputzt und ausgenommen

Frische Scholle für Scholle mit Queller und Stampfkartoffeln

Oben fast schwarz, unten weiss – unsere beiden Schollen sehen wunderbar und frisch aus

 

 

150g Queller

400g neue Kartoffeln

3 Frühlingszwiebeln

10 Honigtomaten

1 Zitrone

4 EL Butter

3 EL Olivenöl

100ml Milch

Muskatnuss

Fleur du Sel, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die küchenfertigen Schollen von innen salzen und mit etwas Zitronensaft befüllen. Beiseite stellen. Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen. Inzwischen den Queller unter fließendem kalten Wasser durchwaschen und abtropfen lassen, Honigtomaten halbieren, Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden und alles bereitstellen. 

Sobald die Kartoffeln gar sind, Wasser abgießen, Milch zu den Kartoffeln in den Kochtopf geben kurz erhitzen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. 2 EL Butter und die Hälfte der Frühlingszwiebeln unterrühren. Mit frisch geriebener Muskatnuss, Fleur du Sel und Pfeffer würzen und warm halten. 

1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und den Queller ca. 2 Minuten durchschwenken, Hitze abstellen und in der Pfanne warm halten. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.

 

Queller nur in der Pfanne kurz andünsten

 

Hinweis: Den Queller nicht salzen! Queller lagert ständig in seinen Zellen Salz ein, daher sein natürlich salziger Geschmack. Queller braucht daher nicht zusätzlich gesalzen zu werden. 

Olivenöl in einer beschichteten großen Pfanne erhitzen und die Schollen bei mittlerer Hitze auf jeder Seite ca. 3 Minuten ausbraten.

 

Scholle in der Pfanne

Wir braten immer erst die Bauch-Seite des Schollen

 

Schollen auf vorgewärmten Tellern anrichten, restliche Butter in der Fischpfanne erhitzen, die Honigtomaten und die restlichen Frühlingszwiebeln kurz darin anschwitzen und alles auf die Schollen garnieren. 

 

Scholle mit Queller und Stampfkartoffeln

Die Scholle und der Queller harmonieren perfekt mit den Kirschtomaten und ein wenig Kartoffel-Stampf

 

Den Queller und die Stampfkartoffeln ebenfalls auf die Teller zu den Schollen anrichten und sofort servieren. Das schmeckt herrlich nach Meer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.