Spaghetti Carbonara

 

Unsere Spaghetti Carbonara sind eigentlich Bucatini Carbonara

 

Spaghetti Carbonara, ein echter Klassiker der italienischen Pastaküche, ein schnelles und herzhaftes Abendessen und außerdem das Lieblings-Pastagericht von Peter :-).

Wir bereiten Spaghetti Carbonara schon seit einiger Zeit nicht mehr mit den klassischen Spaghetti zu, sondern lieber mit den dicken Bucatini – mögen uns das alle italienischen Mamas verzeihen!

Bucatini sind röhrenförmige Nudeln, sie sehen aus wie dicke und hohle Spaghetti. Nach dem Kochen ist das Loch in der Mitte verschwunden und man hat sowas wie etwas dickere Spaghetti. Wir mögen die Konsistenz und den Biss und finden sie ideal zu unseren Carbonaras.

Man findet Bucatini nicht in jedem Supermarkt, aber ganz sicher bei italienischen Lebensmittelhändlern. So natürlich auch bei Andronaco, dessen Pasta-Sortiment man gar nicht genug loben kann.

 

Bucatini

Bucatini von einer unserer Lieblingsmarke, der rusticheria d’abruzzo

Bucatini mit dieser fluffigen Ei-Käsesauce und gebratenem Pancetta passen einfach perfekt zusammen!

 

Zutaten für 4 Personen:

500g Bucatini

1 EL Olivenöl oder Butter

200g Pancetta

80 g geriebenen Parmesankäse

6 Volleier

80g Schlagsahne

frisch geriebene Muskatnuss

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

 

Pancetta in dünne Streifen schneiden und in einer großen Pfanne in Öl (oder in Butter) anbraten, dann die Pfanne beiseite stellen.

 

Speck für Carbonara

Beim Anbraten sollte der Pancetta nicht zu braun werden. Glasig mit ein paar Brat-Spuren ist genau richtig!

 

Jetzt die Bucatini in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen.

 

In der Zwischenzeit die Eier mit einem Schneebesen kurz aufschlagen und mit dem geriebenen Parmesan und der Sahne verrühren. Mit viel Pfeffer und Muskat würzen und nur ein wenig salzen, denn der Pancetta ist salzig.

 

Soße für Carbonara

Die Soße nicht zu stark salzen und glatt rühren

 

Sobald die Bucatini fertig sind, die Pfanne mit dem gebratenen Pancetta wieder erwärmen und die tropfnassen Bucatini hineingeben und gut miteinander vermischen.

 

Carbonara in der Pfanne

Schritt 1: Die noch tropfnassen Bucatini in die Pfanne zum Pancetta geben

 

Zum Schluss die Ei-Käsesauce rasch unterheben, alles miteinander mischen und die Pfanne vom Herd nehmen.

 

Carbonara in der Pfanne

Schritt 2: Die Ei-Parmesan-Masse zu den Bucatini und dem Pancetta geben

 

 

Carbonara in der Pfanne

Schritt 3: Alles gut vermischen. Und aufpassen, dass es keine Hitze mehr bekommt!

 

Fertig sind unsere Spaghetti (oder besser: Bucatini) Carbonara nach Art des Hauses. Und schon wird serviert:

 

Bucatini Carbonara serviert

Eine ordentliche Menge Petersilie (und/oder Kerbel) gehört natürlich dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.