Warmes Rindercarpaccio in Nussbutter

Warmes Rindercarpaccio in Nussbutter:

Heute bereiten wir ein Carpaccio der besonderen Art zu: Ein warmes Rindercarpaccio in Nussbutter.

Ein klassisches Rindercarpaccio ist eine italienische Vorspeise aus hauchdünnem rohem Fleisch, mit einer Vinaigrette und gehobeltem Parmesan. Das ist der legendäre Klassiker, der 1950 in Harry`s Bar in Venedig von Giuseppe Cipriani erfunden wurde.

Heute finden wir auf den Speisekarten der italienischen Restaurants und in vielen Kochbüchern zahlreiche tolle Varianten wie z.B.: Lachscarpaccio, Rote Bete Carpaccio, Thunfischcarpaccio, Fenchelcarpaccio, für jeden Geschmack ist etwas dabei. 

Ein Carpaccio zeichnet sich durch hauchdünne Scheiben von Gemüse, Fisch oder Fleisch aus und wird immer kalt serviert. Wir haben eine lauwarme Variante ausprobiert und das Fleisch dafür etwas dicker geschnitten, das Ergebnis ist ein köstlicher Snack, im Handumdrehen gezaubert: Rindercarpaccio in Nussbutter, umwerfend gut!

Das Wichtigste für die Geschmacksgarantie: Erstklassiges Fleisch und erstklassige Butter.

Los gehts:

Zutaten für 2 Personen: 

300g Rinderfilet am Stück (gleichmäßiges Stück aus der Mitte)

Rinderfilet wie gemalt

Unser Rinderfilet kommt von Bauer Berrisch und ist wieder wie gemalt!

8 EL gesalzene Butter aus der Normandie

(Wir bevorzugen da die Beurre d’Isigny, die aus Isigny-sur-Mer im Calavados kommt) 

1/2 Zitrone

1/2 Bund Schnittlauch

5 EL Sojasoße

ein paar Spritzer Balsamico

Fleur du Sel

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

französisches Landbrot

Zubereitung:

Rinderfilet vor der Verarbeitung eine Stunde in den Gefrierschrank legen, dann läßt es sich anschließend sehr gut schneiden. Mit der Brotmaschine in 3mm breite Scheiben aufschneiden.

Das leicht angefrorene Rinderfilet lässt sich auf unserer Graef wunderbar schneiden

Das leicht angefrorene Rinderfilet lässt sich auf unserer Graef wunderbar schneiden

Rinderfilet angefroren und in 3 mm dicke Scheiben geschnitten

Und so sieht das Ergebnis dann aus: Das Rinderfilet ist in 3 mm dicke Scheiben geschnitten

 

Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. 

In einer beschichteten großen Pfanne die Butter bei niedriger Temperatur schmelzen lassen, dann die Temperatur auf mittlere Hitze erhöhen, bis die Butter anfängt zu schäumen, leicht braun wird und ein wunderbar nussiges Aroma verbreitet. Dieser Prozess erfordert die permanente Aufmerksamkeit, die Butter darf nicht verbrennen, dann ist sie bitter und ungenießbar. 

Nussbutter für das Warmes Rindercarpaccio entsteht

Nussbutter entsteht – die Beurre d’Isigny schmilzt

Pfanne mit der Butter von der Herdplatte nehmen und die Fleischscheiben mit einer Gabel oder einer Pinzette durch die heiße Butter ziehen, bis das Fleisch heller wird und hellrosa ist.

Das dauert maximal 1 Minute! Danach die Sojasoße darüber träufeln und kurz durchschwenken.

Warmes Rindercarpaccio in Nussbutter

Das Rinderfilet für unser Carpaccio kommt jetzt in die Nussbutter …

 

Das Rinderfilet für unser warmes Carpaccio wird durch die Nussbutter gezogen

… und nimmt in der  Nussbutter etwas Farbe an

 

Fleischscheiben sofort auf vorgewärmte Teller anrichten, ein paar Spritzer Zitrone und Balsamico darüber geben und die heiße Butter darauf verteilen. Mit Fleur du Sel und viel Pfeffer würzen, zum Schluss mit Schnittlauchröllchen garnieren. Wir hatten vom Vortag noch ein paar Sprossen und etwas Baby-Spinat übrig. Das haben wir kurz gedünstet und als kleine Beilage dazugegeben. Sofort servieren. 

 

Warmes Carpaccio mit Nussbutter ist serviert

Unser warmes Carpaccio mit Nussbutter ist mit ein paar Sprossen und etwas Babyspinat serviert

 

Dazu passt ein warmes französisches Landbrot und ein Glas trockener Roséwein. 

Rindercarpaccio in Nussbutter, ein sehr delikater, pfiffiger Snack. Einfach gemacht, fix und fertig in Minuten! Viel Spaß beim Genießen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.