Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert

Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert:

Der beliebte Fisch kommt heute als Filet mit einer knusprigen Haube auf den Teller: Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert, ein vorzüglicher Leckerbissen! Ganz easy und im Handumdrehen fertig.

Als Begleitung servieren wir Schmorgurken in körniger Senfsoße und frischem Dill. Die Saison für Schmorgurken ist relativ kurz, sie werden nur 3 Monate im Jahr geerntet, und zwar von Juli bis September. Schmorgurken schmecken intensiver als Salatgurken, sie haben einen niedrigen Wassergehalt und eignen sich hervorragend zum Schmoren.

Wenn man außerhalb dieser Saison Lust auf Schmorgurken hat, kann man das Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert auch mit geschmorten Salatgurken in Senfsoße zubereiten. Die delikate Kruste auf dem butterzarten Lachs ist ein Gedicht, zusammen mit den würzigen Schmorgurken eine feine Kombination.

Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert ist eine wunderbare Alternative zum Sonntagsbraten, nicht nur für Vegetarier!

Zutaten für 2 Personen:

Zutaten für das Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert:

2 Lachsfilets mit Haut à ca. 200g

2 Scheiben ungesüßtes Toastbrot

2 EL Sahnemeerrettich 

Sahne-Meerrettich

Sahne-Meerrettich

1 TL Wasabipaste

Wasabi - japanischer Meerrettich

Wasabi – japanischer Meerrettich

1 Zitrone 

50g Butter

Fleur du Sel

weißer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Schmorgurken in Senfsoße:

4 kleine Schmorgurken

1 Schalotte

100ml Fischfond

50ml trockener Weißwein

50g Schlagsahne

2 EL körniger Senf

40g Butter

1 TL Mehl

1/2 Bund Dill

Fleur du Sel

weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Toastscheiben im Toaster goldgelb rösten, grob würfeln und zusammen mit dem Sahnemeerrettich, der Wasabipaste, weicher Butter, einem Spritzer Zitrone, Salz und Pfeffer im Mixer pürieren.

 

Meerrettichkruste wird zubereitet

Die Meerrettichkruste wird im „Speedy“ zubereitet

 

Lachsfilets salzen und pfeffern und mit der Hautseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder in eine Auflaufform legen. Die pürierte Krustenmasse gleichmäßig (ca. 2 cm dick) auf den Lachsfilets verteilen und bereitstellen. 

 

Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert ofenfertig

Die Lachsfilets mit Meerrettich sind ofenfertig zum Gratinieren

 

Schmorgurken schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen und die Gurkenhälften in ca. 1cm breite Stücke schneiden. Schalotte in feine Würfel schneiden und in einer Sauteuse mit zerlassener Butter und den Gurkenstücken andünsten. Fischfond zugießen und aufkochen, Sahne hineingeben und unter mehrfachem Rühren erwärmen. Mehl mit Wein verrühren, langsam in die Sauteuse einrühren, Hitze reduzieren und alles ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Dann den Senf dazugeben, alles gut vermischen und weitere 3 Minuten köcheln lassen.

 

Schmorgurken mit Soße

Die Schmorgurken köcheln noch etwas

 

Backofengrill auf 200 Grad vorheizen und die bestrichenen Lachsfilets auf der untersten Schiene etwa 10 Minuten goldbraun gratinieren. Schmorgurken nochmals kurz erhitzen, den gehackten Dill beigeben und nicht mehr kochen. 

Lachsfilets mit den Schmorgurken auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit Dill garnieren. Sofort servieren. Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert, dazu Schmorgurken, das lässt die Herzen der Feinschmecker höher schlagen. 

Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert serviert

Lachsfilet mit Meerrettich gratiniert serviert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.