Linguine in Trüffelsoße

 

Linguine in Trüffelsoße

Zu diesem Rezept für Linguine in Trüffelsoße haben mich unsere Fressfreunde Michèle und Albert inspiriert, als sie uns vor ein paar Monaten die köstliche Trüffelpaste von Signorini aus Frankreich mitgebracht hatten. Michèle ist Französin und für sie macht ein Leben ohne Trüffel einfach keinen Sinn, verständlich!

Ich habe diese Trüffelsauce mehrfach ausprobiert und verändert. Zunächst habe ich sie so gemacht, wie das in vielen Rezepten steht: Nämlich mit normaler Butter. Aber nachdem ich dann statt der normalen Butter die Alba Trüffel-Butter von Bos Food dafür genommen hatte, wurde sie für uns perfekt. Natürlich kann man diese leckere Sosse auch mit anderen Dingen kombinieren, nicht nur mit den Linguine und andrer Pasta. So würde sie sich zu gebratenen Champignons mit Kartoffelpüree sehr gut machen. Oder auch zu Kalbsfrikadellen. Also, da ist Phantasie gefragt!

Wer möchte, kann zusätzlich noch frische Trüffel über das fertige Gerichtsie  hobeln, das ist aber nicht unbedingt notwendig.    

Hier die Zutaten für 2 Personen:

20 g Trüffelpaste (in Frankreich online bestellt, direkt bei Signorini)

4 TL Trüffel-Butter (von Bos Food)

200 g Crème fraîche

1 Spritzer Zitronensaft

12 EL Nudelwasser

1 Hand voll frisch geriebenen Parmesan

15 – 20 g gehobelte Trüffel, optional  

Salz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

200g Linguine (La Molisana von Andonaco)

 

Zubereitung:

Linguine al dente kochen

Inzwischen in einer großen Casserole die Trüffel-Butter zerlassen 

Trüffelpaste einrühren

Trüffelpaste

Nudelwasser dazu geben 

alles aufkochen lassen

Crème fraîche einrühren

Parmesan einrühren

Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Herdplatte ausschalten

Pasta in der Sauce schwenken

Auf die Teller anrichten

Dazu passt ein Wildkräutersalat mit einer Himbeer-Balsamico-Vinaigrette

Grüner Salat passt zu Linguine in Trüffelsoße

Trüffel darüber hobeln, optional

Linguine in Trüffelsoße

 

Diese Linguine in Trüffelsoße sind eines unserer absoluten Leibgerichte und wir machen sie oft. Die Zubereitung ist unkritisch, gelingt jedem und geht sogar recht schnell.

Die Trüffelpaste besorgen wir uns direkt vom Produzenten den wir hier auch verlinkt haben. Das kommt dann direkt aus Frankreich binnen einiger Tage, kostet aber um die 15€ Fracht. Wir bestellen daher immer mehrere Dinge und teilen das mit Freunden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.