Lammkarree vom Grill

Lammkarree vom Grill

Unser Hofladen Berrisch hatte wunderschöne junge Lammkarrees vom Feinsten in seiner neuen Fleischtheke. Und es ist Grillwetter, also gekauft, aufs Fahrrad gepackt und ab  nach Hause damit.

Ich bin eigentlich kein Fan von Lamm, aber die jungen, kleinen Berrisch Lammkarrees vom Grill sind ganz köstlich, butterzart und haben einen wunderbaren Geschmack. Ich bin nun sozusagen entflammt für Lamm, wer hätte das gedacht!

Wir haben das Lammkarree in Olivenöl und Rosmarin mariniert und auf dem Grill geschmacklich vollendet. Der Fettdeckel von unserem Lammkarree war ganz dünn, sorgte zusätzlich für Saftigkeit des Fleisches und auf dem Grill bildete sich eine feine krosse Kruste. 

 

Lammkarree mariniert in Öl mit Rosmarin

Sind die nicht wie gemalt?

 

Zutaten für 2 Personen:

1 junges Lammkarree, ca 400g

4 EL Olivenöl

2 Knoblauchzehen

3 Zweige Rosmarin

Fleur du Sel

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung: 

Lammkarree mit Olivenöl einpinseln, mit Rosmarinzweigen bedecken, die Knoblauchzehen eindrücken und unter das Fleisch legen. In Frischhaltefolie im Kühlschrank ca. 3 Stunden marinieren.

2 Stunden vor dem Grillen das Lammkarree aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur bereitstellen.

Das Lammkarree ohne Rosmarin und Knoblauch auf den auf 220 Grad vorgeheizten Grill. Zuerst mit der Fleischseite nach unten, dann die Knochenseite und zum Schluss beide Enden, mit der Grillzange fixiert, auf dem Rost anbraten.  Also eben von allen Seiten scharf anbraten.

 

Lammkarree auf dem Grill

So soll es nach dem Anbraten aussehen!

 

Danach auf der indirekten Grillzone gar ziehen auf die gewünschte Kerntemperatur. Wir haben sie bei um die 65° Kerntemperatur vom Grill genommen und das reichte in dem Fall aus.

Anschließend die Lammkoteletts trennen und nochmals ganz kurz bei mittlerer Hitze abgrillen. Mit Kräuterbutter garnieren, sofort servieren und genießen – das ist Schlemmen de Luxe!

 

Lammkarree auf dem Teller

Unser Lammkarree serviert mit Tomaten-Salsa und Kräuterbutter

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.